Universitäre Service-Einrichtung für Transmissionselektronenmikroskopie
> Zum Inhalt

Lichtmikroskopie

Anwendung des p53-Autoantikörpers als Tumormarker bei Mammakarzinomgewebe
Rote Färbung: gebundene Antikörper
Umgebung: Tumorgewebe mit Zellkernen
abgerasteter Bereich: 500 mm x 500 mm.

Neben der klassischen optischen Mikroskopie bieten wir unseren Kunden auch konfokale Mikroskopie an.

Konfokale Mikroskopie (Laser Scanning Mikroskopie)

ist eine Abbildungstechnik, welche "out-of-focus" Licht in Proben eliminiert und damit 3D Abbildungen von dicken Proben ermöglicht.  Ein einzelner fokussierter Laserstrahl scannt dabei über einen Probenbereich und erzeugt optische Querschnitte bis zu 250 nm Dicke unter Verwendung von sichtbarem Licht.  Das Signal gelangt durch eine kleine Blende, die Licht aus anderen Bereichen blockiert, in einen Photomultiplier.  Aufeinander gestapelte individuelle optische Querschnitte werden für 3D Rekonstruktionen verwendet.

Diese Technik kann ebenso verwendet werden um dynamische Vorgänge in Zellen abzubilden und zeitaufgelöst in 3D zu betrachten.

Weitere Informatinen finden sie hier:

http://www.microscopyu.com/articles/confocal/