Universitäre Service-Einrichtung für Transmissionselektronenmikroskopie
> Zum Inhalt

Dissertationen

Voraussetzung: Erfolgreiches absolvieren der LVA 138.049 PR Elektronenmikroskopie!

Dissertationen auf dem Gebiet der Elektronenmikroskopie und Elektronen-Energieverlustspektrometrie (EELS) werden vom Institut für Festkörperphysik in Kooperation mit USTEM angeboten. 

Abbildung von Orbitalen im Elektronenmikroskop

Die Theorie und Praxis der Abbildung von Atomorbitalen mittels energiegefilterter Elektronenmikroskopie soll im Rahmen eines FWF-Projektes weiterentwickelt werden. Es handelt sich dabei um eine neue, durch die hohe Ortsauflösung moderner Elektronenmikroskope (unter einem Angström) mögliche Methode der Festkörperuntersuchung, die in der Nanotechnologie, aber auch in der Katalyseforschung und bei der Erforschung funktionalisierten Materialien in Zukunft von großer Bedeutung sein wird.

Kurzfristige Auslandsaufenthalte an EM-Zentren mit modernster Ausstattung sind erforderlich.

Interessenten wenden sich bitte an Prof. Dr. Peter Schattschneider (Tel.: 01 58801-13722).

To top